CSR Portrait: Developer Rami Rihawi

CSR Portrait: Developer Rami Rihawi

„Und dann kam die Kanzlerin…“

Auftrag

Rami Rihawi flüchtete 2015 von Syrien nach Berlin. Dort konnte er mit Hilfe der ReDi School seinen Berufswunsch als Developer verwirklichen – im digitalen Lab des Stahlhändlers Klöckner. In diesem Corporate Social Responsibility-Video erzählen wir seine Geschichte.

Lösung

Um Ramis spannende Vita zu erzählen, entschieden wir uns für ein Rundgangvideo: Dadurch lernt der Zuschauer nicht nur wie beiläufig das Unternehmen und den Arbeitsalltag kennen. Er ist natürlich auch hautnah bei Rami, dessen Verhalten besonders authentisch wirkt, wenn es zu spontanen Interaktionen mit den Mitarbeitern kommt. Ramis bisheriger Karrierehöhepunkt bildet auch die Klimax des Films: Ein Treffen mit der Kanzlerin!

Wirkung

Rami punktete vor der Kamera u.a. mit seiner Schlagfertigkeit und mitreißenden Energie. Und man spürt, dass er sich bei Klöckner gut aufgehoben fühlt. Auf Facebook war es das meistgesehene Video des Unternehmens, und Klöckners CEO Gisbert Rühl fand es so gut, dass er es der Kanzlerin noch einmal persönlich zugeschickt hat.

mehr Portraits: